Sport-Physiotherapie Hamburg

HWS Syndrom | Halswirbelsäulen-Syndrom



Oft wird der Begriff HWS-Syndrom als Sammelbegriff für verschiedene Probleme an der Halswirbelsäule verwendet oder beschreibt eine Schmerzsymptomatik im HWS-Bereich. Die Halswirbelsäule ist der beweglichste Abschnitt an der ganzen Wirbelsäule und besteht aus sieben Wirbelkörpern.

Ursache:
Das HWS-Syndrom kann durch unterschiedlichen Faktoren begünstigt werden:

  • Muskelverspannungen
  • Bandscheibenvorwölbung oder -vorfall
  • Blockierungen der Wirbelgelenke
  • Arthrose
  • Entzüdliche Prozesse


  • Symptome:
    Häufige Symptome bei einem HWS-Syndrom sind:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Verspannungsgefühl
  • Schmerzen oder Sensibilitätsstörungen im Gesicht oder der Arme
  • Schwächegefühl - Den Kopf nicht halten können


  • Behandlung & Therapie:
    Aus der Perspektive der Physiotherapie sollte unmittelbar nach der Diagnose des HWS-Syndrom die Haltung korrigiert, Spannungen im Weichteilgewebe gelöst und spezfische Muskulatur gekräftigt werden. Wichtig ist, dass eine Überlastung der Halswirbelsäle reduziert und und Fehlhaltungen aktiv im Alltag selbst korrigiert werden.

    Durch physiotherapeutische und osteopathische Maßnahmen: Myofascial Release, Massagen, Krankengymnastik (Dehnübungen, Kräftigung, etc.) muss versucht werden die Problematik zu verbessern. Ebenfalls kann eine spezielle Anlage mit Kinesio Tape im HWS-Bereich erfolgen um eine schmerzminderung zu erreichen und Bewegungseinschränkungen aufzuheben. Zusätzlich können schmerzhemmende und muskelentspannende Medikamente zur Therapieergäzung sinnvoll sein. Dieses sollte aber vorher entsprechend ärztlich abeklärt werden. Außerdem ist es sinnvoll, eine Bett und Liegeanalyse durchzuführen. Sofern es sich um ein muskluäres oder fasziales Problem handelt, welches häufig in Verbindung mit einer Bewegungseinschränkung auftritt, kann Kinesio Tape eine gute Möglichkeit sein, um bestehende Beschwerden zu lindern und das Bewegungsausmaß zu erwaeitern.

    Prävention:
  • Haltungskorrektur
  • Vermeidung von Fehlbelastungen
  • Beachtung von ergonomischen Aspekten im Arbeitsalltag
  • Anschaffung einer adäquaten Matratze und Kopfkissens
  • Stabilisierende Maßnahmen der HWS

  • Melden Sie sich bei uns für eine adäquate Therapie oder qualifiziertes Kinesio Taping bei Beschwerden an der Halswirbelsäule.





      Zurück   Zum Verletzungslexikon   Zur Hauptseite